Rudolstadt – Thuringia (German)

Location: Thuringia
About this community: In Rudolstadt kam es im Mittelalter vereinzelt zu kurzen Nieder¬lassungen von Juden. Eine dauerhaftere jüdische Ansiedlung gab in den Jahren von 1784 bis 1874. Während dieser 90 Jahre betrieb die Gemeinde eine Betstube in Privaträumen des Kaufmanns Schwabe und einen Friedhof, der in der NS-Zeit zerstört wurde. Bis 1816 gab es auch eine Mikwe in der Rudolstädter Ludwigsburg. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts leben noch ein paar jüdische Familien in Rudolstadt, die an hohen Feiertagen die Gottesdienste in Saalfeld besuchten. Heute sind lediglich die Gebäude, in denen die Betstuben waren als Wohnhäuser erhalten. Jegliche Spuren oder Hinweise auf jüdisches Leben existieren hier nicht mehr.
Sources: Brocke, Michael/Ruthenberg, Eckehart/Schulenburg, Kai Uwe: Stein und Name. Die jüdischen Friedhöfe in Ostdeutschland (Neue Bundesländer/DDR und Berlin). Berlin 1994. Seite 527 ff.
http://www.alemannia-judaica.de/rudolstadt_synagoge.htm, aufgerufen am 23.04.2012
Schwierz, Israel: Zeugnisse jüdischer Vergangenheit in Thüringen. Eine Dokumentation. Erfurt 2007. Seite 211-213.
(http://www.thueringen.de/imperia/md/content/lzt/juedische_vergangenheit_buch.pdf, aufgerufen am 23.04.2012)
Located in: Thuringia